Separator
Tauchmotormixer


Gülle und Biogas-Substrat separieren - Warum?
Gülleseparator Kompakt-Gülleseparator

Die traditionellen Methoden zur Behandlung von Flüssigmist oder anderen Stoffen sind meist kostspielig, erfordern einen hohen Zeitbedarf und tragen das Risiko, im Widerspruch zu aktuellen und zukünftigen Umweltschutzgesetzen zu stehen. Das Separationsverfahren reduziert nicht nur diese Faktoren sondern ermöglicht darüberhinaus einen qualitativen Zugewinn druch die Endprodukte aus Flüssigphase und abseparierten Feststoffen.

Die Flüssigphase

  • lässt sich auch durch Rohre mit geringerem Querschnitt pumpen
  • kann mit einem normalen Fasswagen ausgebracht werden
  • kann auch über ein Verregnungssystem auf die Fläche ausgebracht werden
  • lässt sich ohne die Bildung von Schwimmschichten und mit stark verringerter Sedimentation lagern
  • hat bis zu 25% weniger Volumen als die ursprüngliche Gülle; der Bedarf an Lager-Kapazität wird reduziert
  • eignet sich zum Einsatz in einem Flush-System (Spülen der Laufgänge)
  • dringt bei der Ausbringung auf's Feld schnell in den Grund ein, ohne daß verbleibende Feststoffe den Boden bedecken können
  • bleibt bei der Ausbringung nicht an Pflanzenteilen kleben
  • verursacht eine wesentlich geringere Geruchsemission als normaler Flüssigmist
  • eignet sich hervorragend zur Weiterbehandlung

Die Feststoffe - das Separat

  • lässt sich durch seine Konsistenz aufschichten und ist unproblematisch in der Lagerung
  • lässt sich bei gleichzeitig reduzierter Geruchsbelastung kompostieren
  • bildet einen wertvollen organischen Dung zur Aufbereitung des Bodens
  • wird wie Festmist ohne Veränderungen an Geräten und Maschinen ausgebracht
  • bildet einen wertvollen Humus für Gärtnereien, Gewächshäuser und auch für den häuslichen Garten. Der Humus lässt sich daher auch verkaufen.


Impressum | (c) 2010 Euro-P Kleindienst GmbH